Ausflug in die Berge

Aus Arbeitstechnischen Gründen war es dieses Jahr nicht möglich über die Feiertage zu den Schwiegereltern zu fahren. Sie machten jedoch in der Schweiz Urlaub und so überraschten wir sie mit einem kleinen Ausflug in die Berge.

Das erste Novum war die Fahrt mit dem Autozug durch den Lötschberg – sowas kennt man in Deutschland nicht. Das eigentliche Ziel wäre das Eggishorn gewesen, doch leider waren sämtliche Parkplätze in Fiesch bereits belegt und es herrschte das Chaos.

Auf dem Weg zurück machten wir dann halt bei der Talstation zur Bettmeralp und fuhren dann hoch. Ich persönlich kam mir ein wenig vor wie in Alaska oder Kanada – der Ort ist Autofrei, die Versorgung geschieht somit durch spezialisierte Unternehmen mit Schneemobilen alias „Schneetöff“ 😀

Abendstimmung am Nachmittag – rechts im Hintergrund das Matterhorn

Minigolf – Laufbahn

Seit Anfang der 90er fand ich das Spiel mit den farbigen Bällen faszinierend.
Erst zum Plausch, dann später ersthafter war ich jahrelang auf vielen Minigolf-Plätzen der Schweiz und Europa zu Hause.
Hier möchte ich euch einen kleinen Einblick in meine „Laufbahn“ geben…

Entlassung aus der Armee

Die letzten sechs Jahre war ich als Hauptfeldweibel in div. Reserveformationen eingeteilt. Am 14.11.18 war die offizielle Verabschiedung der Regierungspräsidentin sowie des Kreiskommandanten des Kantons Thurgau.

Per 31.12.18 werde ich nun von Hauptfeldweibel zum Hauptfeldweibel aD.
16 Jahre im Dienste des Vaterlands sind nun vorbei mit ein paar negativen und sehr vielen positiven Erinnerungen.

Sommerurlaub 2018 / Camping Pinzgau

Als wir uns im Sommer 2017 für einen Wohnwagen entschieden haben, überlegten wir uns auch wohin uns die erste grössere Reise führen sollte. Da uns das Woferlgut in Bruck a.d.Glocknerstrasse und die Region gut gefallen hat, wollten wir nochmals dahin – einfach diesmal mit Wohnwagen und nicht mehr mit Zelt.

Wir hofften auch auf etwas mehr Wetterglück als wir diesmal die Zeit vor der Tortour nutzen wollten. So fuhren wir in der Nacht vom 1. August Richtung Tirol los. Die Fahrt war soweit ohne Vorkommnisse und konnten schon vor dem Mittag unseren Stellplatz (den gleichen wie 2017) beziehen.

Das neue Alu-Zeltgestänge sowie die Arbeiten an der Keder haben sich bezahlt gemacht und das Vorzelt stand diesmal wie geschmiert.

Unser Urlaub bestand diesmal wirklich hauptsächlich aus Erholung in den neuen Badewelten vom Camping, vielen Massagestunden bei Ramona und div. Wanderungen zu den Kapruner Stauseen, ins Käfertal, dem Wildtierpark Ferleiten, dem Bogenpark Kohlschnait oder einfach rund um den Campingplatz.