Rucksack / Medipack

Bei längeren Spielen kommt es auch mal vor, dass einem die BBs und das Gas in den Magazinen ausgeht. Da ist ein kleiner „Kampfrucksack“ ganz praktisch um Gas, BBs, Akkus und auch Getränke mitzuführen.

Ich habe mir dafür einen kleinen Rucksack besorgt, welcher durch das MOLLE System auch gut erweitert werden kann.

Benötigtnein / evtl. sinnvoll sein
Kostenab ca. EUR 25.–
Erstausrüstungoptional
Rucksack mit montierter Medipack Grundplatte und Patch

Um im Feld auch mal jemanden sanitätsdienstlich Versorgen zu können (nicht simuliert) habe ich mir auch ein kleines Medipack besorgt, welches mittels MOLLE Schlaufen am Rucksack befestigt wird. Den Inhalt konnte ich durch mein First Responder Lager auffüllen.

Benötigtnein / evtl. sinnvoll
Kostenab ca. EUR 30.–
Erstausrüstungoptional
gefülltes Medipack mit Verbänden zur Erstversorgung
geschlossenes Medipack
Am Rucksack montiertes Medipack
geöffnetes Medipack am Rucksack

Funkausrüstung

Funk ist beim Airsoft-Sport nicht zwingend notwendig. Findet man jedoch ein paar weitere ausgestattete Team-Mitglieder, vereinfacht es das Zusammenspiel im Feld erheblich, wenn man über Funk miteinander kommunizieren kann.

Funkgerät

Damit keine Lizenz notwendig ist wählt man ein PMR446 Funkgerät. Aus Erfahrung mit anderen Funkgeräten habe ich mich für ein Modell der Marke Midland entschieden.
Es sollte ein Midland G10 in Tarnfarben werden. Ich habe mich für dieses Modell entschieden weil es kein Display enthält, welches bei einem Treffer kaputt gehen könnte sich dafür mittels Software programmieren lässt. Leider musste ich mich auch belehren lassen, dass die Anschlüsse nicht wie vermutet der Midland- sondern der Kenwood-Norm entspricht.

Benötigtnein / evtl. sinnvoll
Kostenab ca. EUR 50.–
Erstausrüstungnein
Midland G10 mit Tarndruck

Headset / PTT

Stets den Funk hervorkramen um kommunizieren zu können ist eher kontraproduktiv, weshalb auch ein entsprechendes Headset hilfreich ist. Bei echten Waffen hat sich Peltor von 3M etabliert, was jedoch für Airsoft zu teuer ist. Nicht nur bei den Waffen sondern auch in diesem Bereich gibt es günstige Replikas. Ich habe mich für ein ZCOMTAC 1 von Z-Tactical welches sich mit einem Kit am FAST Helm montieren lässt. Genau wie ein Peltor verstärkt es normale Geräusche und riegelt bei „Knallgeräuschen“ ab.
Es funktioniert sehr gut. Leider habe ich bisher zwei Nachteile entdeckt: die Batterien lösen sich teilweise in ihrer Halterung (teste noch mit einem besseren Andruck) und die Verstellmöglichkeiten des Mikrofons sind beschränkt (was ich bei dem Preis aber ignoriere).
Zusätzlich zum Headset wir ein Anschlusskabel mit zugehörendem PTT Taster benötigt. Z-TAC bietet auch hier die passenden Komponenten. Durch die separaten Produkte kann ein Headset an verschiedene Funkgeräte gekoppelt werden. Lediglich Anschluss/PTT muss gewechselt werden.

Benötigtja, bei Funkeinsatz
Kostenca. EUR 170.– (Headset, Helmkit, Anschluss/PTT)
Erstausrüstungnein
Funkgerät inkl. Anschlusskabel
Headset vor Montage an Helm
Funk inkl. verschlauftes Anschlusskabel
Handlich montierte PTT Taste
PTT an Weste und Helm inkl. Headset

Einsatzweste

Von Beginn an spielte ich mit einer sogenannten Kampfweste. Diese bietet div. Aufnahmen für Ersatzmagazine und weiteres in praktischer Brusthöhe. Die erste meiner Westen habe ich von einem Kollegen erhalten und ist nicht modular.
Meine aktuelle Weste ist ein sogenannter Plattenträger, da diese theoretisch Fächer für ballistische Schutzplatten bietet. Mir war jedoch wichtiger dass die Weste modular aufgebaut ist, d.h. die Taschen werden mittels MOLLE System nach Bedarf aufgetragen. Im Set dabei waren div. Taschen und auch eine Aufnahme für ein Trinksystem am Rücken.

Benötigtnein / evtl. sinnvoll
Kostenab ca. EUR 50.–
Erstausrüstungoptional
Erste Weste inkl. Gurt
Weste von vorne in der ersten Konfiguration
Weste von hinten mit Tasche für Trinksystem
Weste in aktueller Konfiguration inkl. Waffengurt, Funk, Helm

Combat-Belt

Zu Beginn nutzte ich einen Gurt, welcher bei meiner ersten Weste mit dabei war. Nachdem ich diesen an einem Spieltag mehrmals verloren habe, entschied ich mich für einen neuen mit Sicherung gegen versehentliches Öffnen. Weiter kombinierte ich diesen mit einem sogenannten Combat-Belt welcher dank dem MOLLE System gut erweitert werden kann.

Der Vorteil eines Combat-Belts ist zudem, dass dieser auch ohne Weste benutzt werden kann besonders in Kombination mit einem Harness (Schultergurt).

Benötigtnein / evtl. sinnvoll
Kostenab ca. EUR 40.– als Kombi
Erstausrüstungoptional

Handschuhe

Wer schon mal einen Treffer auf die Hand erhalten hat, weiss einen Handschuh zu schätzen. Auch schützen diese gut bei einem Sturz oder wenn man mal gegen eine Wand rennt.

Ich persönlich nutze hier günstige taktische Handschuhe, welche ich mal in einer Armee Liquidation gekauft habe.

Benötigtnein / aber sinnvoll
Kostenab ca. EUR 20.–
Erstausrüstungoptional