Erste Turniere seit langem

Offene Hallen-Landesmeisterschaft Hohenems 18.11.18

Im November 2018 entschied ich mich seit Jahren wieder einmal an einem Hallenturnier teilzunehmen. Mit dem Wissen, dass keine Glanzleistungen in der selektiven Hohenemser Minigolfhalle zu erwarten sind, konnte ich ein recht entspanntes Turnier spielen.

Mit einem Tricolore (37 / 26 / 24) und steter Verbesserung konnte ich das Turnier im Mittelfeld der Herren zufrieden abschliessen.

Link zur Rangliste

Bodenseecup Romanshorn 22.04.19

Die Wettervorhersagen für Ostermontag waren heuer angenehm, so dass ich mich zu einer Teilnahme an meinem ehemaligen Heimturnier entschieden habe. Ein erstes Training absolvierte ich anfangs Mai, als ich Wochenendarbeiten zu Kompensieren hatte. Das zweite Training am Karsamstag zusammen mit Vereinskollegen.

So vorbereitet fühlte ich mich bereit mich der Herausforderung Romanshorn zu stellen. Meine Ziele waren trotz allem realistisch nicht zu hoch gesteckt (keine schwarzen Runden / Resultat unter 100).
Mit wenig Assen startete ich mit einer fehlerfreien 32. Die zweite Runde war mit mehr Assen aber auch zwei Fehlern gespickt, so dass sie mit 30 endete. In der dritten blieb ich wieder fehlerfrei und diesmal sogar grün: 28. Somit konnte ich meine beiden Ziele erreichen.

Den Cup liess ich eigentlich ein wenig ausser Acht, doch das Schicksal wollte es, dass ich mich bis in den Cupfinal gespielt habe. Schon bereit für diesen hiess es dann noch, dass ich auch noch um den 3. Platz bei den Herren stechen sollte. Was für ein Stress. 😀

Das Stechen wurde an Bahn zwei zu Gunsten von Angelo Friedli entschieden.

Im Cupfinal waren mit Yvonne Trachsel, Daniela Pfister und mir alle Spieler des BGSC Klaus vertreten. Ich malte mir angesichts der anderen Final-Teilnehmern keine grossen Chancen auf die Top 3 aus und spielte mein Spiel. Einer nach dem anderen schied aus und dann standen an Bahn 13 nur noch Remo Arnold (MC Pilatus und Romanshorn) sowie ich. Remos Ball schmierte am Loch und ich schaffte einen sauberen Pendel zum Sieges-Schlag.

Mann, was so ein Sieg mal wieder geil nach so langer Zeit. 😀

Link zur Rangliste

Minigolf – Laufbahn

Seit Anfang der 90er fand ich das Spiel mit den farbigen Bällen faszinierend.
Erst zum Plausch, dann später ersthafter war ich jahrelang auf vielen Minigolf-Plätzen der Schweiz und Europa zu Hause.
Hier möchte ich euch einen kleinen Einblick in meine „Laufbahn“ geben…

Nikon D90 Body mit Zubehör

Meine erste Erfahrungen mit einer digitalen Spiegelreflex machte ich mit der Kamera meines Vaters (Nikon D3xxx Serie).

Migros bot irgendwann ein Set mit der Nikon D90 an, welche zu diesem Zeitpunkt schon gar nicht mehr hergestellt wurde. Da ich jedoch die Spezifikationen einigermassen kannte (u.a. den Sensor), konnte ich bei dem preiswerten Angebot nicht wiederstehen:

Nikon D90 Body

Nikon D90 Body

Da ich gerne im Hochformat fotografiere kam schon bald ein Batteriegriff dazu. Original war dieser nicht mehr zu erhalten. Über Ricardo fand ich dann jedoch einen Nachbau, welcher seither permanent montiert ist. Dieser bietet zwei Vorteile:
– immer zwei verbaute Akkus, welche einzeln auch im laufenden Betrieb ersetzt werden können
– den Auslöser für Portrait Fotos

Phottix BG-D90 Batteriegriff

Phottix BG-D90 Batteriegriff

Nikon D90 Body mit Batteriegriff

Nikon D90 Body mit Batteriegriff

Nikon Objektive

Zu meiner Kamera war ein Standardobjektiv von Nikon mit dabei. Mit den Spezifikationen 18-105 mm 1:3,5-5,6 bietete es mir zum Erlernen der Kenntnisse einen schönen Brennweiten Bereich sowie keine schlechten Lichtstärken. Mit diesem Glas war ich dann auch ein paar Jahre unterwegs, wobei ich ab und zu auf andere Gläser von meinem Vater zurück gegriffen habe.

Nikon AF-S NIKKOR 18-105mm 1:3,5-5,6

Nikon AF-S NIKKOR 18-105mm 1:3,5-5,6

Um bessere Fernaufnahmen machen zu können, gönnte ich mir zu Weihnachten 2015 ein erstes Zoom Objektiv. Es bietet mir mit einer Brennweite von 55-300mm einen schönen Telebereich, ist jedoch noch nicht zu gross für das Reisegepäck. Die Lichtstärke könnte noch besser sein, dafür müsste aber auch mein Konto besser bestückt sein 😉

Nikon AF-S NIKKOR 55-300mm 1:4,5-5,6

Nikon AF-S NIKKOR 55-300mm 1:4,5-5,6

Wie ich gerade dabei war beim Einkaufen hatte der Händler noch ein Lichtstarkes Glas mit Festbrennweite. Die 50mm finde ich noch praktisch und 1:1,8 ist schön Lichtstark.

Nikon AF-S NIKKOR 50mm 1:1,8

Nikon AF-S NIKKOR 50mm 1:1,8

Mit den drei Gläsern habe ich für meinen persönlichen Geschmack ein gutes Fundament. Einzig ein Makroobjektiv und ein richtiges Weitwinkel fehlt mir noch, wobei ich mich für ersteres jederzeit im Fundus meines Vaters bedienen kann 😉

Objektive

Objektive

Belichtung

Der interne Blitz einer Kamera ist ja meist eher ein Killer denn eine wirkliche Hilfe.

Vor ein paar Jahren spannten mein Vater und ich zusammen und haben uns gemeinsam das Highend Blitzgerät von Nikon angeschafft. Also offiziell gehört es uns beiden, es ist jedoch eigentlich immer bei mir 😀 In der Zwischenzeit habe ich schon einige Erfahrungen mit dem SB-910 sammeln können, sei es in den Einstellungen, dem aufgesetzten sowie auch abgesetzten Blitzen, wobei der integrierte Blitz dabei als Steuerblitz dient.

Nikon SB-910 Blitz

Nikon SB-910 Blitz

Beim Kauf dieses Blitzes war ich dann auch froh, dass wir eine „Nikon-Familie“ sind. Gehört doch zum Standardzubehör des Blitzes der passende Diffusor, ein Standfuss sowie Filter für verschiedene Kunstlichter.

Mittlerweile denke ich jedoch sogar schon um eine Erweiterung von 1-2 Blitzen nach, da man damit doch einiges bei den Fotos optimieren kann 🙂