Willkommen auf heeb-online.ch

Hallo werter Besucher

Danke dass du dich auf meine Homepage ‚verirrt‘ hast.
Jahrelang nutzte ich diese Domäne für div. Tests anderer Projekte meist Joomla basierend.
Seit ich jedoch vor einigen Monaten meinen ersten Blog mit Fokus auf berufliche Themen (https://blog.heeb-online.ch) gestartet habe, wollte ich meine eigene private Homepage auch mal wieder auf den neusten Stand bringen. Et voilà, hier ist sie.

Es sind ein paar Berichte aus meiner Vergangenheit (Minigolf/Militär), welche ich nachgepflegt habe, der Fokus liegt mit dem Neustart meiner privaten Site folgendermassen:
– Fotografie und Reisen, eine perfekte Kombination
– Motorrad und Sportvolunteer, da ich als Volunteer mit dem Motorrad an div. Sportevents im Einsatz bin.

Es werden in den nächsten Wochen/Monate noch weitere Artikel (auch aus der Vergangenheit) folgen.

Nun wünsch ich meinen Lesern viel Spass beim Lesen.

Gruss

Urs

Mundschutz selbst gemacht

Ich war bisher mit den Standard Mund-/Gesichtsschutzmasken nicht 100% zufrieden. In den letzten Spieltagen spielte ich jeweils nur mit einem Buff, was bequemer war und auch die Brillen haben weniger beschlagen. Nachteil ist jedoch, dass die Zähne dabei relativ ungeschützt sind bei einem frontalen Treffer.

Ich habe bei einem Spieltag von einem anderen Spieler da was selbst gemachtes abgeschaut und ein erster Versuch gestartet, eine Maske „Marke Eigenbau“ zu nähen…

2020 – Wanderung zum Gräppelensee

Nach der Runde „vor der Haustüre“ zum Hudelmoos sind wir diesmal ins Obertoggenburg gefahren um da von Unterwasser via Thurfälle an den Gräppelensee zu gelangen (violette Route):

unterer Thurfall
unterer Thurfall
unterer Thurfall
Schichtgestein im Alpsteinmassiv
Aufstieg nach Thurfall
Panorama über Unterwasser
Panorama Gräppelensee

Es waren diesmal nicht so viele Kilometer, dafür umso mehr Höhenmeter. 🙂

2020 – Wanderung zum Hudelmoos

Wegen der aktuellen Corona Lage konnten wir nicht geplant unseren Schottlandurlaub antreten. Wir nutzen den Heimaturlaub unter anderem um die Region zu Fuss zu erkunden.

Kurzerhand sind wir einmal zu Fuss zum Naturschutzgebiet Hudelmoss und wieder zurück (dunkelgrüne Route):

War zwar mehrheitlich Flach aber die über 20 Kilometer haben wir abends in den Beinen gespürt. 😀 Man kann es aber nur empfehlen auch einmal einfach von zu Hause aus die Wanderschuhe anzuziehen und die Gegend um seinen Wohnort zu Fuss zu erkunden. Man entdeckt immer wieder neue Sachen. 🙂