USA 2019 / Anreise / Citrix Kongresse / Cape Canaveral

Am 5. Januar war der Start unseres diesjährigen langen Urlaubes. Das Taxi war bestellt und wir warteten und warteten, bis es dann eintraf und uns zur Bahn gefahren hat welche uns zum Flughafen führte.

Das Checkin war soweit problemlos und auch der Herr der erweiterten Sicherheitsüberprüfung (SSSS) war ganz nett. Die vom Norden kommende Kaltfront machte sich spürbar breit. Nebst der im Winter üblichen Enteisung folgte auch noch eine Sperrung der Startpiste zur Reinigung. Mit annähernd zwei Stunden Verspätung erhob sich unser Flieger schlussendlich. Der Flug nach Miami war ohne grössere Vorkommnisse – lang aber okay.

In Miami angekommen merkten wir den Shutdown. Von den vielen Schaltern der Immigration waren nur wenige besetzt. So benötigten wir dann für die Einreise in die Staaten fast zwei Stunden.
Das Mietauto war schnell ausgefasst und nun ging es „nur“ noch nach Orlando. Leider habe ich die Einstellungen nicht geprüft und so hat uns das Navi nur auf Mautfreien Strassen (ja, Florida hat Maut) gelotst, was uns nochmals eine gute Stunde gekostet hat.

Nach einem fast 24 Stündigen Tag kamen wir somit um ca. 23:30 Uhr Ortszeit in unserem Hotel in Orlando an.

Am nächsten Tag ging es erst einmal auf einen Spaziergang zum OCCC, in welchem ich mich die nächsten 4 Tage bewegen sollte. Auf diesem Spaziergang gönnten wir uns auch ein erstes kräftiges amerikanisches Frühstück, ehe wir die verschiedenen Shopping Destinationen angefahren und die Kreditkarten zum blühen gebracht haben. 😀

Die erste Woche in Florida gingen meine Partnerin und ich verschiedene Wege. Ich war tagsüber als Teilnehmer der Citrix Summit und später CCI Congress unterwegs, während meine Partnerin den Freizeitparks folgte.
Die Abende verbrachten wir dann natürlich gemeinsam und unter anderem auch im Steakhouse, in welchem ich an der Citrix Synergy 2015 mein erstes T-Bone Steak gegessen habe.

Durch einen dummen Fehler meinerseits war der Standort- und Hotelwechsel einen Tag zu früh. So kam es, dass ich meine Partnerin bereits am Donnerstag „schnell“ nach Cape Canaveral fuhr um anschliessend zurück nach Orlando zu pendeln. Dies war Gottseidank nur je eine Stunde, somit problemlos machbar.

Im Anschluss an alle Kongresse verbrachten wir ein paar Tage in Cape Canaveral, genauer Port Canaveral in einem Ressourt 5 Minuten von der Küste entfernt. Dies war ideal um definitiv in Urlaubsstimmung zu kommen.

Vom Strand aus sahen wir auch die geschichtsträchtigen Abschussrampen vom Kennedy Space Center, welche wir von hier aus auch besuchten…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

14 + zwölf =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.